Donnerstag, 16. Oktober 2008

Man gönnt sich ja sonst nichts!

Heute schreibt Papa, weil Gismo beschäftigt ist - mit Fressen...
Gewohnheitsmäßig bekommt Gismo morgens und abends eine Sonderration, die meistens aus Fermentgetreide-Pellets und "Pampf" besteht. "Pampf" ist eine Mischung aus eingeweichter Kleie, kleingehäckseltem Heu, Bierhefe und Apfeltrester. Ab und zu wird dieses "frugale" Mahl etwas aufgewertet durch frische Gelbe Rüben und Falläpfel.
Nachdem die Viecher heute versorgt waren, unterhielten wir uns, und Gismos Mama bemerkte, daß Gismo die - in Hälften eingestreuten - Äpfel und die Gelbe Rüben-Stücke nicht gefressen hat. Auf mein Nachfragen hin stellte sich heraus, daß die Brocken für das "arme kleine Schaf" *gg* viel zu groß waren *lach*. Nachdem ich heute nach einem Nachtdienst das Futter wieder selbst zubereitet hatte, hatte Gismo in seiner Futterschüssel im wahrsten Sinne "tabula rasa" gemacht. Warum wohl?!? Ich hatte ihm die - höchstens fingerdicken - Gelben Rüben in 2mm-Scheibchen geschnitten und die ausgesuchten Falläpfel - selbstverständlich ohne Druckstellen - nach der Viertelung in Scheibchen geteilt. Kerngehäuse selbstverständlich entfernt!!! Jetzt sind ALLE Schafe zufrieden im Stall...
Dabei fällt mir gerade ein: Stiller Stall....dunkel ist's.....alles ruht.....einer frißt - wer wohl????

Kommentare:

klengelchen hat gesagt…

Huhu,

ich muss bei dem Bericht gerade herzhaft lachen. Na, wer wird da wohl fressen, wenn alle anderen schon Nachtruhe halten? So ein kleiner Mitternachtssnack ist doch was feines - scheint in der Familie zu liegen, dat Tantchen schnabbuliert auch gern spät abends noch was, und wenns ein Apfel ist, der dann aber nicht in 2mm-Scheiben geschnitten wird, sondern pur gefuttert wird.

Herrlich, ein verwöhntes, kleines, genießendes Schäfchen...ja, Gismo weiß, was gut ist.

Ich finde es so Klasse, dass ihr uns mit diesem Tagebuch an Gismos Welt und Leben teilhaben lasst. Auch auf diesem Wege nochmals ganz lieben Dank dafür und macht bitte weiter! ;)

lG Heike

Anonym hat gesagt…

Ich schau auch hin und wieder rein, wie es dem kleinen Racker so geht - heute als Tarnschaf hat er auch bei mir ein herzliches Lachen ausgelöst - danke, das tut so gut!
LG
Ute