Montag, 19. Mai 2008

Puuuuhhh, was für ein Tag!

Heute war vielleicht was los! Vormittags durfte ich noch mit meinen Freunden auf die Weide. Aber am frühen Nachmittag holten Mama und Papa mich allein von dort heim. Bei uns im Hof stand ein fremder Mann. Der piekste mich erstmal, wie gemein! Und dann wurde ich seeeehr müde. Als ich langsam wieder aufwachte, hatte ich Schmerzen zwischen den Hinterbeinen und Piercings in den Ohren. Daraufhin beschloß ich, den Nachmittag in meiner Villa zu verschlafen.
Jetzt - es ist gerade viertel nach sechs - geht es mir schon wieder besser. Und ich bin umgezogen: in den großen Stall, zu meinen Freunden. Meine Villa wird nun von sechs neuen Hühnern bewohnt. Meine Menschen sagen, nur für ein paar Tage, damit sie sich eingewöhnen... ts...ts...ts
Aber wenigstens bin ich dann nachts nicht mehr allein.

Kommentare:

klengelchen hat gesagt…

Och mein Schnuffelchen, wie gemein...so hinterrücks und unvorbereitet "entmannt" zu werden. :( Aber, gepierct bin ich auch, ich hab ein Piercing in der Nase und an den Ohren auch, siehste, so passen wir doch prima zusammen. Und das "aua" hört ganz schnell wieder auf, wirste sehen *puuuuuuust. Im Stall wird es Dir bestimmt gefallen, da sind doch auch Deine Freunde ;)

Anonym hat gesagt…

Gismo, das klingt ganz danach, dass du ein tapferes Kerlchen bist. Und das mit den Schmerzen wird schnell wieder besser.

Unglaublich, dass du jetzt schon so groß bist, dass du im Stall schlafen darfst. Das ist bestimmt besser, also so alleine in der Villa.

Erhole dich gut.

Gruß von Anouk